Blog

Zukunftsworkshop der Leihbar Bonn

Zukunftsworkshop der Leihbar Bonn

Wir haben was Großes vor – und du sollst ein Teil davon sein! Die Leihbar Bonn möchte wachsen. Wir träumen davon, einen zweiten Standort aufzumachen. Klingt spannend?

Dann komm zu unserem Zukunftsworkshop und hilf uns, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Wann?
Samstag, 17. März 2024, 11 bis 14 Uhr

Wo?
Ermekeilinitiative e.V., Reuterstr. 63, 53115 Bonn (Eingang über das Gartentor)

Wir wollen Ideen sammeln, diskutieren und Pläne schmieden, wie wir Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Teilen in Bonn noch weiter voranbringen können. Deine Gedanken und deine Energie sind gefragt – von der Auswahl eines perfekten weiteren Standorts bis hin zu den Angeboten, die wir dort vorhalten wollen. Dieser Workshop ist deine Chance, nicht nur dabei zu sein, sondern aktiv mitzugestalten.

Also, bist du dabei? Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit dir eine gemeinsame Visionen für die Leihbar und für Bonn in die Tat umzusetzen.

Da wir den Tag so produktiv und angenehm wie möglich gestalten möchten, bitten wir dich um eine kurze Rückmeldung, ob du dabei bist. Melde Dich einfach bis zum 12. März per E-Mail oder über unser Kontaktformular bei uns an!

SoLaWi Bonn sucht neue Mitglieder

Eine Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) ist eine Wirtschaftsgemeinschaft aus Privathaushalten und einem landwirtschaftlichen Betrieb. Die Mitglieder teilen die Kosten der Lebensmittelproduktion, die Ernte und auch das Risiko durch die Verpflichtung, dem Betrieb für ein Jahr einen festen Betrag zu zahlen. Der Betrieb hat so ein planbares Einkommen und muss weniger Zeit in die Vermarktung investieren.

Die Gemeinschaft übernimmt auch praktische Aufgaben, zum Beispiel bei der wöchentlichen Verteilung an die Depots und unterstützt bei Arbeitsspitzen gegebenenfalls auch die landwirtschaftliche Bewirtschaftung.

SoLaWis verfolgen eine ökologische Wirtschaftsweise, jedes Mitglied kann im Allgemeinen selber bestimmen, wie viel es monetär und zeitlich beitragen kann und die Angestellten erhalten faire Löhne. Aus unserer Sicht sind sie ein wunderbares Beispiel für nachhaltige Landwirtschaft!

In Bonn und Umgebung gibt es mehrere SoLaWis. Die “SoLaWi Bonn” sucht für die ab März startende Saison noch neue Mitglieder. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Webseite der SoLaWi Bonn.

Last-Minute Weihnachtskarten mit der Leihbar Bonn basteln

Machen statt kaufen! Selbstgemachte Weihnachtskarten sind eine doppelte Freude: einmal für dich, weil du deine Kreativität entfaltest, und natürlich für die Empfänger deiner Karten.

Deshalb laden wir ein zum gemeinsamen Basteln in der Leihbar Bonn!

Wir wollen so viel wie möglich upcyclen, also Material, das bereits rumliegt, wiederverwenden.

Bringe gerne mit:
Knöpfe, Stoffreste, Geschenkband, Garn, Pappe, Altpapier… Ist aber kein Muss!

Wann?
Mittwoch, 20.12.2023, um 18 Uhr

Wo?
Quartiersbüro Mackeviertel,
Vorgebirgsstraße 43

Bei Interesse bitte vorher anmelden unter info@leihbarbonn.de, damit wir planen können.

Collage gegen Konsum mit der Leihbar Bonn

Am Samstag den 02.12.2023 haben wir im Quartiersbüro Mackeviertel unsere Scheren ausgepackt und alte Zeitschriften für die Kunst geopfert. Unser  erste Collage-Workshop als Leihbar-Team, zum Thema (nicht) nachhaltiger Konsum, war ein voller Erfolg. Das Ziel war, unsere Werte kreativ zu visualisieren. Wir haben uns zuerst gefragt, wofür die Leihbar steht, und was wir an der Gesellschaft verändern möchten. Dann fing die Suche nach inspirierenden Bildern an.

Collage ist das perfekte Medium, um Utopien zu veranschaulichen, und aus der zerstückelten Wirklichkeit ganz neue Welten zu schaffen. Collage hilft aber auch, mehrere Aspekte eines komplexen Problems gleichzeitig zu visualisieren, und so verdeckte Verbindungen aufzuzeigen.

Es war eine sehr bereichernde Erfahrung, die uns als Team zusammengeschweißt hat. Wir sind dem Quartiersbüro Mackeviertel sehr dankbar für die Förderung unseres leiblichen Wohls mit Getränke und Snacks.

Für einen Collage-Workshop als Teambuilding braucht es nicht viel:

  • Scheren
  • Klebestifte
  • Zeitschriften
  • Ein Flipchart, um am Anfang Ideen zu sammeln.
Sieben Leihbar-Teammitglieder halten ihre Collagen und zeigen sie der Kamera.

Die Leihbaristas sind stolz auf ihre Werke.

 

Meet the Leihbar beim LEIHRHABARBAR

Willst du die Leihbar Bonn kennenlernen? Dann komm zu einem offenen Treffen der Leihbaristas! Die regelmäßige LeihRhaBarBar findet jeden zweiten Montag im Quartal statt, im Quartiersbüro des Mackeviertels. Dort treffen sich Teammitglieder und Interessierte auf einem Plausch und einem Getränk nach der Leihbarschicht.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Leihbaristas. Bei uns kannst du Gutes tun und dabei nette Leute kennenlernen, neue Skills lernen, und deine Ideen einbringen! Details zum Ehrenamt bei der Leihbar findest du auf der Mitmach-Seite.

Wann?
Am zweiten Montag im Quartal, um 20 Uhr

Termine 2024:
08. Januar
08. April
08. Juli
14. Oktober

Wo?
im Quartiersbüro Mackeviertel
Vorgebirgsstr. 43
53119 Bonn

Wir freuen uns auf Dich!

Zwei Jahre Leihbar Bonn

Foto von Jeremy Bishop

Die Leihbar feiert ihren zweiten Geburtstag. Kommt vorbei und feiert mit uns! Es gibt Crêpes, Sandwiches, kalte Getränke, Karaoke und mehr!

WANN?
Mittwoch, 9.8.2023, ab 18 Uhr

WO?
Leihbar Bonn
Quartiersbüro Mackeviertel
Vorgebirgstraße 43

Über 900 Nutzer*innen, 25 Team-Mitglieder, 222 Dinge!
Wie toll! Zusammen haben wir Bonn ein klein wenig nachhaltiger gemacht.

Sehr gerne möchten wir uns für eure Unterstützung in den letzten beiden Jahren bedanken! Danke, dass ihr Sachen leiht, statt sie zu kaufen. Ihr zeigt, dass der Wandel möglich ist 🙂

Die Leihbar auf dem Mackviertelfest

Die Leihbar auf dem Mackviertelfest

Unter dem Motto “Kunst und Kultur im Macke Viertel” findet jedes Jahr das Macke Viertel Fest in der Nordstadt statt! Kunst- und Kultureinrichtungen rund um das Macke-Haus und der Bornheimer Straße beteiligen sich mit Ausstellungen, Führungen, Vorträgen und Workshops daran und feiern die künstlerische Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Viertels. Es ist uns ein Anliegen, Kunst und Kultur für jedermann zugänglich zu machen.

Auch die Leihbar Bonn wird mit einem Workshop mitmachen: Die Leihbar stellt sich vor – mit Führung, Workshop (15 Uhr), Basteln und Quiz mit Preisen.
Es gibt Popcorn und Poffertjes! 14-17 Uhr – Leihbar Bonn Vorgebirgsstr. 43 – Vorplatz

-> zum Programm

Stadtteilspaziergang “Parken im Quartier – verstehen und gestalten” am 5. Mai

Im Arbeitskreis “Mobilität und Verkehr” engagieren sich seit 2018 Menschen aus dem Mackeviertel. Ihr Motto: „Verkehrswende bleibt Handarbeit!“.

Der Arbeitskreis lädt Interessierte ein, an einem Spaziergang im Quartier teilzunehmen. Dabei werden sie einige ihrer Projekte vorstellen und aufzeigen, wie jeder selbst etwas in seiner Nachbarschaft bewegen kann.

Wann: Freitag, 5. Mai, 17:30 Uhr
Wo: Quartiersbüro Mackeviertel, Vorgebirgsstr. 43, 53119 Bonn (neben der Ellerhof-Apotheke)

Die Veranstaltung ist kostenlos und endet mit einem kleinen Imbiss im Quartiersbüro. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Repair Café MVA Bonn öffnet am 17. März

Repair Café MVA Bonn öffnet am 17. März

Am 17. März findet die Eröffnungsfeier für das neue Repair Café MVA Bonn statt!
Datum: 17. März 2023, 17-21 Uhr
Ort: Immenburgstraße 22, Tor 4, 53121 Bonn

Anschließend wird das neue Repair Café regelmäßig öffnen:

  • Jeder vierte Samstag im Monat: 11-15 Uhr
  • Jeden Donnerstag: 18.30-20.30 Uhr (Radschrauben und Bastelei)

Weitere Infos findet ihr auf der Seite der Bonner Repair Cafés!

Leihbar Bonn empfiehlt: Nicht-Dinge-Wichteln

Weihnachten sollte eine glückliche Zeit des Zusammenseins und der Besinnlichkeit sein, jedoch gibt es viele Gründe, warum immer mehr Menschen mit Weihnachten frustriert sind. Unnötige Geschenke, viel Müll, Stress und Gedränge beim Geschenkekaufen. Wir in der Leihbar Bonn beschäftigen uns sehr mit Nachhaltigkeit und mit der Sinnhaftigkeit unseres Verhaltens. Deshalb haben wir bereits letztes Jahr die Tradition gestartet, zu Weihnachten mit Nicht-Dingen, also immateriellen Geschenken, zu wichteln.

So funktioniert das immaterielle Wichteln mit Nicht-Dingen
Jede*r von uns bereitet etwas vor, das wir schenken möchten, dann wird bei unserer internen Weihnachtsfeier gelost und die Geschenke werden der Empfänger*in präsentiert. Dabei ist Kreativität das Wesentliche: Was schenkt mensch, wenn es nichts Gekauftes sein soll? Anstatt stundenlang im Internet oder in den Einkaufsstraßen zu stöbern, genügt es, sich ein paar Gedanken zu machen und sie auf Papier zu schreiben. Was schätze ich im Alltag? Was würde ich mir wünschen? Was würde der anderen Person Spaß machen oder den Tag ein klein wenig besser machen?

Ideen für Nicht-Dinge
Wir möchten euch dazu ermutigen, dieses Jahr auch immaterielles Wichteln auszuprobieren. Kriterien: Etwas Nettes, im Wesentlichen immaterielles, was relativ unabhängig vom Empfänger ist und nichts (oder fast nichts) kostet. Hier unsere Ideen, die letztes Jahr große Freude bereitet haben:

  • Ein Gutschein für etwas, was du gut kannst: Zum Beispiel einen leckeren Kaffee zubereiten, einen Kuchen backen, eine Fahrradreparatur, eine halbe Stunde Yoga – was würde dir und der anderen Person Freude bereiten?
  • Etwas Inhaltliches, was dich bewegt: Zum Beispiel ein berührendes Gedicht, eine Spotify-Playlist, dein Lieblingsrezept mit allen geheimen Techniken oder ein Brief mit ehrlichen Wünschen oder netten Mitteilungen.
  • Eine Herausforderung: Zum Beispiel ein leerer Brief mit Umschlag, den sich die Person selbst schreiben und adressieren muss, und den du der Person in genau einem Jahr zurückgibst (Achtung: Schreib’ dir den Termin in deinen Kalender!). Oder eine Reihe Karten mit introspektiven Fragen, die sich die Person über sich stellen kann, oder zusammen mit einer geliebten Person erkunden kann.
  • Eine Performance: Zum Beispiel ein Lied singen oder spielen (einfach die Gitarre oder Flöte mitbringen!) ein Gedicht vortragen. Unterhaltung ist das beste Geschenk, lockert die Atmosphäre und macht alle Anwesenden glücklich!
  • Zeit schenken: Zum Beispiel jemanden zum Tee oder Spazieren einladen.
  • Oder was ganz anderes! Deine Kreativität ist gefragt!

Ihr werdet bestimmt eigene kreative Ideen bekommen.

Wir freuen uns, wenn ihr eure Erfahrungen und Ideen mit uns teilt (zum Kontaktformular).
Happy Nicht-Dinge-Wichteln!

Erstes Leihladen-Vernetzungstreffen in Kassel

Teilnehmer des ersten Vernetzungstreffens deutschsprachiger Leihläden

Vom 21. bis 23. Oktober 2022 fand in Kassel das erste Vernetzungstreffen von Leihläden aus dem deutschsprachigen Raum statt.

Am Freitagabend des 21. Oktober fanden sich in einer gemütlichen Ferienwohnung in Kassel Initiatoren und Aktive verschiedener Bibliotheken der Dinge aus Berlin, Bochum (2x), Bonn, Flensburg, Karlsruhe, Kassel und Leipzig ein. Nach einem ersten gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen stellten sich die jeweiligen Projekte mit einer kurzen Präsentation gegenseitig vor. Dabei zeigte sich, dass jedes Projekt ähnliche Ziele verfolgt aber jeweils auch individuelle Eigenheiten aufweist.

Am Samstag ging es mit konkreten Themenblöcken u.a. zu Finanzierung und Förderung, Nutzungskonditionen, Versicherungen, Forschungsarbeiten und Problemen im Betrieb weiter. Zwischen jedem Block gab es Zeit für einen persönlichen Austausch und ein gemeinsames Kochen und Mittagessen. Der Tag endete mit einem Ausflug durch die Kasseler Fuldaaue zum Pfannkuchenhaus, wo der Tag einen gemütlichem Ausklang fand.

Der Sonntag wurde schließlich dazu genutzt, über die Verstetigung der Vernetzungsstruktur der Leihläden zu diskutieren. Dieses Thema soll in den monatlichen virtuellen und einmal jährlich stattfindenden persönlichen Treffen weiter voran getrieben werden.

Besonderer Dank gebührt dem Team von allerleih e.V., die das Treffen in Kassel ermöglicht und weitgehend organisiert haben. Mehr Informationen zur Vernetzungsinitiative finden sich auf der Webseite www.leihladen-vernetzung.de.

Die große Leihbarstudie

Wie sieht’s eigentlich bei anderen Leihbars aus?

Wie „Bibliotheken der Dinge“ oder auch „Leihbars“ in verschiedenen Ländern funktionieren und was die häufigsten Business Modelle sind, darüber schreibt Emily Silva in ihrer Masterarbeit für die Universität Lund in Schweden.

Die Studie, die 90 Leihbars aus 11 Ländern vergleicht, ist eine der ersten wissenschaftlichen Arbeiten über diesen Teil der „sharing economy“, in der die gemeinschaftliche Nutzung von Gütern gefördert wird.

Das Ergebnis:
Es gibt vor allem vier verschiedene Archetypen von Leihbars:
• staatlich geführte Bibliotheken, die man vor allem in den USA findet;
• kostenlose gemeinschaftlich geführte Bibliotheken,
die (wie bei uns) auf ehrenamtlicher Mitarbeit basieren und daher Mitgliedschaft kostenlos anbieten können;
• gemeinschaftlich geführte Leihbars, bei denen niedrige Kosten für Mitglieder anfallen
• und das erweiterte Modell davon, bei dem Mitarbeiter Vollzeit angestellt sind, die Mitglieder dafür aber auch höhere Beiträge zahlen.

Für uns ist die Studie eine wertvolle Ressource, um unser Konzept zu vergleichen und von anderen Leihbars zu lernen.
Natürlich liegen uns eure Bedürfnisse besonders am Herzen. Also teilt gerne eure Ideen mit uns, was wir noch weiter verbessern können.
Oder kommt doch einfach zu uns ins Team und unterstützt uns, die Leihbar aktiv zu gestalten.
Wir freuen uns immer über neue helfende Hände.

Leihbarbonn im Radio

Bild: Bonn.fm

„Wie können wir unseren Alltag ganz konkret nachhaltiger gestalten?“
Diese Frage stellen wir uns nicht nur in der Leihbar, sondern es beschäftigt viele andere Menschen in Bonn.
Zum Beispiel auch Vincent und Xenia von Bonn.fm, die uns im September zum Radio-Interview eingeladen haben.

Vom Ablauf einer Schicht, über Fragen zu den verrücktesten Leihobjekten in der Leihbar, bis zur Erzählung
über unsere Gründung, wurden Daniel und Florence ganz schön mit Fragen gelöchert.

Das Interview könnt ihr als Aufnahme auf Bonn.fm unter folgendem Link finden: https://bonn.fm/bibliothek-der-dinge/

Die Leihbar wird 1

Stellt euch vor, uns gibt es jetzt schon ein ganzes Jahr! Wie toll!
Zusammen haben wir Bonn ein klein wenig nachhaltiger gemacht.

Über 400 Nutzer*innen, knapp 200 Dinge, über 300 Ausleihen.

Um das zu feiern, möchten wir gerne mit euch zusammenkommen,
eine gute Zeit haben und ein paar Snacks und kühle Getränke genießen.

WANN?
Samstag, 6.8.2022, 15 bis 18 Uhr

WO?
Leihbar Bonn
Quartiersbüro Mackeviertel,
Vorgebirgstraße 43

Also kommt in Scharen, bringt gerne noch jemand mit und lasst uns
auf unseren Erfolg anstoßen!

Untersuchung von Leihläden der Uni Kassel

Flyer zur Sharing-UmgfrageWas bewegt Menschen dazu, Dinge zu teilen? Im Rahmen eines Projektes an der Universität Kassel wird gerade versucht, dieses Thema exemplarisch am Phänomen der “Library of Things”, “Leihladen” oder “Bibliothek der Dinge” zu verstehen.
Es wäre toll, wenn du an der zugehörigen Umfrage teilnehmen könntest, um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen.
Die Studienergebnisse werden vom 14.2.- 18.2. im Rahmen des Projekts “Sharing als Form der Gemeinschaft” in der Rundgangswoche der Universität Kassel präsentiert und in einem Reader publiziert.
Sharing is caring <3

Aktionstag für die weltweiten UN-Nachhaltigkeitsziele in der Leihbar Bonn

Unter dem Motto „17 Tage für die 17 Ziele“ mobilisieren die Bonner SDG-Tage vom 18. September bis 4. Oktober 2021 mit einem vielfältigen Aktionsprogramm für die weitere Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn. Die Abkürzung “SDG” steht dabei für “Sustainable Development Goals” (auf Deutsch: “nachhaltige Entwicklungsziele”). Neben dem 17Ziele Space auf dem Münsterplatz und der 17-Ziele-Zone Friedrichstraße gibt es zahlreiche dezentrale und auch digitale Veranstaltungen.

Wir möchte eine aktive Rolle in der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele spielen. So umfasst unser Ansatz zunächst konkrete Ziele der Ziele 10, 11 und 12. Zu den Bonner SDG-Tagen möchten wir am Sonntag, den 3. Oktober 2021, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu unserer Leihbar am Quartiersbüro Mackeviertel (Vorgebirgsstraße 43, 53119 Bonn) einladen. Erfahrt mehr über die UN-Nachhaltigkeitsziele und deren Umsetzung in unserem Quartier. Euch erwartet ein buntes Rahmenprogramm, umgesetzt von und mit den Gegenständen aus der Leihbar. Lasst Euch überraschen!

Datum: Sonntag, 3. Oktober
Uhrzeit: 15:00 – 18:00 Uhr
Ort: Leihbar Bonn am Quartiersbüro Mackeviertel (Vorgebirgsstraße 43, 53119 Bonn)

Ansprechperson
Natalie Chirchietti
info@leihbarbonn.de

Weitere Informationen
 www.bonn.de/SDG-Tage

Was hat die Leihbar Bonn mit den UN-Nachhaltigkeitszielen zu tun?

Die Leihbar Bonn ist ein Beispiel für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele.

Im Jahr 2015 legte die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung fest. Ziel dieser international vereinbarten Agenda ist es, die globalen Herausforderungen im Zusammenhang mit Armut, Ungleichheit, Klima und Umwelt, Wohlstand, Frieden und Gerechtigkeit aus 17 Schwerpunktbereichen unter der Bezeichnung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) anzugehen. Die Leihbar Bonn möchte eine aktive Rolle in dieser Agenda spielen. Unser Ansatz umfasst zunächst konkrete Ziele der Ziele 10, 11 und 12.

Ziel 10: Weniger Ungleichheiten
Ziel 10 ist ein Aufruf zum Abbau der Ungleichheiten beim Einkommen sowie derjenigen aufgrund von Geschlecht, Alter, Behinderung, Klasse, Ethnizität, Religion und Chancenzugang. Wenn wir durch unsere Präsenz in Bonn dazu beitragen, dass der Zugang zu Ressourcen allen Bürgerinnen und Bürgern erleichtert wird, sind wir Ziel 10 einen großen Schritt näher gekommen.

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
Bei Ziel 11 gilt es, Städte und Siedlungen so zu erneuern und zu planen, dass der Zusammenhalt der Gemeinschaft und die persönliche Sicherheit sowie Innovation und Beschäftigung gefördert werden. Wir wollen in der Leihbar Bonn den alters- und schichtübergreifenden Austausch ermöglichen und unser Quartier lebenswerter gestalten.  Die Leihbar trägt zur nachhaltige Urbanisierung von Bonn bei.

Ziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
Ziel 12 verfolgt den Zweck, nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster durch gezielte Maßnahmen und Vereinbarungen zu fördern. Durch die Wiederverwendung und Recycling von Gegenständen, die sonst möglicherweise weggeworfen würden, trägt die Leihbar Bonn dazu bei das Ziel zu erreichen.

Feierliche Eröffnung am 1. August

Am Sonntag, den 1. August 2021, findet von 15 bis 18 Uhr die feierliche Eröffnung der Leihbar Bonn am Quartiersbüro Mackeviertel statt. 

In der Leihbar Bonn können ab sofort verschiedenste Dinge ausgeliehen werden. Das neue Angebot im Quartiersbüro Mackeviertel bietet einen einfachen Zugang zu hochwertigen Gegenständen, die nur sporadisch benötigt werden. Die Artikel können hier auf der Webseite reserviert und zu den Öffnungszeiten vor Ort abgeholt bzw. zurückgebracht werden. Das Angebot ist grundsätzlich kostenlos. Für die Dauer der Ausleihe ist lediglich ein geringes Pfand zu hinterlegen.

Michelle Ruesch ist von dem Angebot begeistert: “Viele Gegenstände benötige ich nur einmal im Jahr. Die Idee des Teilens schont nicht nur mein Portemonnaie, sondern auch die Umwelt.”

Über einen Sachspendenaufruf in der Nachbarschaft wurde der Bestand ausleihbarer Dinge aufgebaut. Zum wachsenden Sortiment gehören unter anderem Werkzeuge, Gartengeräte, Haushaltsgeräte, Spiele sowie Sport- und Freizeitartikel.

Entstanden ist die Idee der Bonner Leihbar auf der 2. Stadtteilkonferenz im Mackeviertel im November 2019. Neben ökologischen verfolgt die Leihbar auch soziale Ziele.

“Wir sind überglücklich, dass wir unser Projekt in den Räumlichkeiten des Quartiersbüros starten können. Mit dem neuen Angebot möchten wir nicht nur die Umwelt schonen sondern auch die Gemeinschaft im Viertel stärken. Die Resonanz bisher ist umwerfend”, so Daniel Appelt, einer der Initiatoren des Projekts.

Die feierliche Eröffnung der Leihbar Bonn findet am Sonntag, den 1. August 2021, von 15 bis 18 Uhr am Quartiersbüro Mackeviertel statt. Nach einer offiziellen Begrüßung um 15:30 Uhr besteht die Möglichkeit sich mit dem ehrenamtlichen Team der Leihbar bei Musik, Kaffee und Kuchen auszutauschen.

Wir haben den Betrieb aufgenommen!

Am Montag, den 21.6. haben wir die Leihbar das erste Mal geöffnet. Wir waren sehr gespannt und sind jetzt überglücklich, dass es endlich los geht!

Alternativtext

Christin, Marcel, Daniel, Natalie, Miriam und Iris freuen sich

Jeden Montag von 19-20 Uhr und Donnerstag von 18-20 Uhr sind wir nun im Quartiersbüro Mackeviertel für dich da.

Wegen der Pandemie bitten wir dich, folgende Regeln zu beachten:

Die Ausleihe und Entgegennahme von Dingen erfolgt nach dem Prinzip “Click & Meet”. Bitte registriere dich und reserviere Dinge auf dieser Seite, bevor du zu uns kommst, und halte dich an die aktuellen Corona-Regeln. Im Quartiersbüro gilt Maskenpflicht.

Wir freuen uns weiterhin über dein Feedback und über deine Sachspende!

Wir sind online!

Schon bald möchten wir dir ermöglichen, bei uns Dinge kostenlos auszuleihen. Dafür startet jetzt, Mai 2021, unser Sachspendenaufruf! Schau doch mal hier, ob du vielleicht Dinge hast, die wir suchen und die du der Leihbar als Spende oder Dauerleihgabe zur Verfügung stellen möchtest.

Sobald wir eine Grundmenge an Dingen beisammen haben und es die Corona-Situation zulässt, startet dann der Verleihbetrieb. Hoffentlich diesen Sommer!

Schau dich bis dahin doch schonmal hier auf der Webseite um, wer wir sind, wie das Ausleihen funktioniert und wie du dich einbringen kannst. Wir freuen uns über dein Feedback und über deine Sachspende!